Unbenanntes Dokument

 

Das Frameblog

Startseite
   

Notdienst-Einsatz

Heute fühle ich mich bemüßigt, Reinhard Mey zu zitieren:

"Letzte Pfingsten war es, glaub ich, um halb acht,
da rief ein Mann an, völlig aufgebracht:
Bei ihm sei ein Rohr gebrochen,
er selbst naß bis auf die Knochen,
und das sprudelt und das gluckert und das kracht.
'Prima', sagte ich, 'das wird sofort gemacht!'
An einem nebligen Novembertag
machte ich ihm erstmal einen Kostenvoranschlag,
noch muß er zum Keller schwimmen
und zur Nacht sein Dach erklimmen,
denn vor Juni tu' ich keinen Hammerschlag,
so hat jeder seine Sorgen heutzutag."

(Aus "Ich bin Klempner von Beruf" )

Also was ist passiert?
Um 11:30 ruft eine Mieterin an und meldet, dass ihr WC schwimmt, offenbar ist beim Abfallstrang etwas passiert, aus der Wand strömt stinkende, schmutzige Kloake. Der Kollege nimmt die Meldung auf, und da um 11:30 noch keine Nightline-Zeit ist (die beginnt freitags um 12:00 Uhr), schickt er sie ganz normal ab, als Nachricht an den Werkmeister, jemanden hinzuschicken.

Um 14:30 ruft die Mieterin an, um zu urgieren: Es ist noch kein Mensch bei ihr aufgetaucht. Es stellt sich heraus, dass die Nachricht an den Werkmeister gar nicht abgeschickt worden war, sondern in der Nightline-Schleife hängen blieb bis 12:20, da hat sie dann der 2nd-Level-Mitarbeiter im System herumlungernd entdeckt, umgeschrieben auf Notdienst, und selbigen beauftragt.
Der Kollege, der den Anruf um 14:30 entgegennahm, kontaktiert seinerseits den Notdienst, was da denn bitte los sei, und erfährt: Man steht im Stau auf der Tangente. Das wurde dann so an die Mieterin kommuniziert.

Ich hatte Dienstbeginn um 15 Uhr, was ich also bisher schilderte, geschah in meiner Abwesenheit. Ich bekam's aber derwegen zu spüren: Denn um 17:30 rief die Dame noch einmal an, weil - man glaubt es kaum - noch immer niemand bei ihr eingetroffen war! Ich also meinerseits - nach Rücksprache mit dem 2nd Level-Agenten - beim Notdienst angerufen, ja himmelherrgottsakra, wo bleibt ihr denn bitte? Na, der Typ hatte genau Null Ahnung und frug mich erstaunt: A da ist noch niemand? Nein, nein, da ist niemand, nicht die Spur eines Installateurs, nix, niemand, nada, null, kein Mensch, und angerufen hat die Mieterin auch kein Mensch. Na, sagt er, ich ruf die Leute an und verständige dann die Mieterin. Ja, danke, bitte tun's das.

*schulterzuck* Ich mein, letzten Samstag, wo's in Strömen geregnet hat und reihenweise Wohnungen unter Wasser standen und Kanäle übergingen, ja mei, dass da der Notdienst und die MA30 zusammengebrochen sind und wir die Mieter schonend auf Einsatzzeiten von bis zu 6 Stunden hinweisen mußten, ok, kann passieren bei so einem Sauwetter. Aber wenn EH NIX LOS is?? Tja.

5.6.09 22:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Webnews

Wiener Wohnen

Gratis bloggen bei
myblog.de