Unbenanntes Dokument

 

Das Frameblog

Startseite
   

Da war der Keller plötzlich leer...

Eine Mieterin schildert eine Geschichte, die sich seit dem August des Vorjahres hinzieht: Da wurde ihr Kellerabteil nämlich irrtümlich von der MA48 geräumt, eigentlich sollte das eines ohne Erben verstorbenen Mieters von der Nachbarstiege (selbe Türnummer, aber eben andere Stiege) geräumt werden. Sie wurde von der MA48 für die Wertsachen, die da irrtümlich entsorgt wurden, auch entschädigt, das ist nicht das Problem. Aber: Die MA48 hatte ein neues Schloss angebracht. 
Die Mieterin kann also nicht in ihren Keller. 
Leicht zu lösen, möchte man meinen - aber wir sind hier ja in Wien: Die MA48 dachte im Traum nicht daran, der Mieterin oder wenigstens Wiener Wohnen einen Schlüssel für das neue Vorhängeschloss zu überreichen. Da es ein Sicherheitsschloss ist, kann auch nicht so einfach einer nachgemacht oder es ausgetauscht werden. 
Sowohl Mieterin als auch Wiener Wohnen (wie aus den diversen Rückrufen in der Datenbank ersichtlich) urgierten das mehrmals bei der MA48 - aber erhielten die Auskunft, dass man auch dort keinen Schlüssel hat, bzw. keine Ahnung hat, wo derselbe hingeraten sein könnte. 
Wie gesagt, das zog sich seit dem August des Vorjahres hin. Natürlich hätte man die Türe auch einfach aufbrechen können, der Werkmeister darf das im Auftrag der Mieterin tun, aber ein neues Schloss einfach wegwerfen, das wollte die Mieterin längere Zeit auch nicht. Nun, inzwischen hat sie sich mit dem Werkmeister einen Termin zum Aufbrechen ausgemacht - ist auch klüger so, als sich mit einem verschlossenen Kellerabteil herumzuärgern.

28.4.09 19:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Webnews

Wiener Wohnen

Gratis bloggen bei
myblog.de